51. ESSENER TAGUNG

für Wasserwirtschaft


14. bis 16. März 2018 in der Messe Essen Ost

Wasserwirtschaft im Umbruch

ESSENER TAGUNG
für Wasserwirtschaft

Die 51. ESSENER TAGUNG für Wasserwirtschaft wird im nächsten Jahr vom 14. bis 16. März 2018 in der Messe Essen Ost stattfinden.

Ein besonderes Markenzeichen dieser dreitägigen Veranstaltungsreihe ist die Breite der angebotenen Themen, die von perspektivischen, umweltpolitischen und -rechtlichen Entwicklungen bis zu Problemen und technischen Innovationen in der Wasser- und Abfallwirtschaft reicht.

Aktuelle und zukunftsweisende Themenkomplexe werden von den Veranstaltern jedes Jahr aufgegriffen. Kompetente und namenhafte Fachleute aus Wissenschaft, Politik und Praxis stellen in etwa 70 Vorträgen neueste Forschungsergebnisse und Entwicklungen vor.

Rund 1.000 Teilnehmer besuchen die Tagung jährlich, die sich in den vergangenen 50 Jahren als Treffpunkt der Fachwelt aus der Wasser- und Abfallwirtschaft etabliert hat.

Tagungsbegleitend finden Exkursionen statt, die moderne Umwelttechnik in der Praxis vorführen.

In Ergänzung zu den Vorträgen findet eine Fachausstellung statt. Darüber hinaus haben die ausstellenden Unternehmen Gelegenheit, in einem Technologieforum ihre Produkte und Dienstleistungen vorzustellen.

Im Rahmen der Veranstaltung finden jährlich zwei Preisverleihungen statt. Dies sind der Oswald-Schulze-Preis und der IFWW-Förderpreis des Instituts zur Förderung der Wassergüte- und Wassermengenwirtschaft e. V. In dem Forum „Young Scientists“ haben Nachwuchswissenschaftler aus dem Bereich der Wasser- und Abfallwirtschaft die Gelegenheit, ihre neuesten Forschungsergebnisse vorzustellen.

Logo des ISA
Logo des LANUV

In Abstimmung mit